Über Aufstiege wird noch diskutiert

Beim TTC Blumberg werden zwei Meisterschaften gefeiert. Die Männer wurden in der Bezirksliga souveräner Titelträger. Die Frauen II setzten sich in der Kreisliga A durch. Aber die Teams diskutieren noch, ob sie jeweils die Aufstiege auch wahrnehmen.

Das Blumberger Team mit Lisa Basler, Dieter Gläser, Alexander Eichmann, Marc Lindemann, Onur Girgin, Mahmud Tüysüz und Ali Tüysüz (von links) freut sich über die Meisterschaft in der Bezirksliga der Männer. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Richtig gefeiert wird am Samstag, 5. Mai, im Rahmen des traditionellen Hobby-Turnieres. "Dann sind wohl auch alle da", freut sich der TTC-Vorsitzende Mike Jegg jetzt schon.

Die Männer wurden als Landesliga-Absteiger ihrer Favoritenrolle in der Bezirksliga gerecht. Mit sechs Zählern Vorsprung vor dem TTC Riedöschingen schafften sie den Titelgewinn. Dazu gewannen die Blumberger in dieser Saison den Bezirkspokal und wurden beim südbadischen Pokalfinale in Haslach guter Zweiter. Nach dem 4:3-Sieg gegen den TTC Laufenburg verlor das Team um Mannschaftsführer Onur Girgin mit 0:4 gegen einen starken Sinzheimer Gegner.

Immerhin mussten die Blumberger Männer vor dieser Saison die Abgänge ihrer Leistungsträger Steven Kaltenbrunner und Manfred Görlinger (beide zur TTG Furtwangen) verkraften. "Wir freuen uns über eine gelungene Runde. Nun müssen wir aber genau überlegen, ob wir den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga wahrnehmen – oder nicht", berichtet Onur Girgin. Entscheidend dafür wird sein, ob sich die Blumberger punktuell an den vorderen Positionen verstärken können. "Der Leistungssprung von der Bezirks- in die Landesliga ist sehr groß. Wir wollen uns länger als nur ein, zwei Jahre in der Landesliga halten. Deshalb brauchen wir diese Verstärkungen. Wir führen so schon einige Gespräche", so Girgin. Bis Mitte Juni läuft die Meldefrist. Die Einzelbilanzen: Marc Lindemann (17 Einsätze/21:11 Siege), Onur Girgin (14/20:5), Mahmud Tüysüz (13/11:12), Dieter Gläser (18/21:10), Ali Tüysuz (15/19:4), Alexander Eichmann (18/14:8), Lisa Basler (3/2:1), Dieter Koulmann (4/2:2), Jose Vazqez Perez (3/1:2) und Mike Jegg (3/2:1).

Auch die Frauen sorgen für Furore

Die Frauen II des TTC Blumberg konnten nach dem "Endspiel" um den Titelgewinn in der Kreisliga den Meistersekt öffnen. Entscheidend hatten sie ihren direkten Konkurrenten TTC Klettgau II mit 8:3 besiegt. "Wir freuen uns sehr über die Meisterschaft, müssen aber nun gemeinsam überlegen, ob wir den Aufstieg in die Bezirksliga auch wahrnehmen. Bezirksliga bedeutet mehr Einsätze. Dabei haben wir aber gemeinsam eine Abmachung, dass wir aus zeitlichen Gründen während einer Runde personell viel rotieren", gibt Mannschaftsführerin Heike Wittwer, die vor allem die leistungsmäßige Ausgeglichenheit und Erfahrung ihres Teams schätzt, preis. Die Blumberger Frauen wollen sich zeitnah entscheiden, ob sie die neue Herausforderung annehmen. Die Einzelbilanzen: Sabine Dittrich (6/13:3), Sabine Knöpfle (5/10:2), Heike Wittwer (7/14:1), Sabrina Müller (2/1:4), Sabine Müller (7/10:6), Beate Pfaff (7/11:3) und Evelyn Glunz (6/1:11).

 

Quelle: Schwarzwälder Bote vom 24.04.2018

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.